Mit der Verwendung von Cookies optimieren wir die Angebote unserer Webseite für Sie. Wenn Sie die Seite weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung zu. Mehr Informationen finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen. mehr

Soluvia Energy Services

Unsere Partner

Die Schleupen AG, gegründet 1970, zählt in ihrem größten Geschäftsbereich “Energie- und Wasserwirtschaft“ mehr als 300 Versorgungsunternehmen zu ihren Kunden. Im Segment der Energiewirtschaft ist Schleupen einer der wenigen Softwareanbieter, der über eine durchgängige Komplettlösung verfügt: Von der Abrechnung über Marktkommunikation, Energielogistik oder Finanzwesen bis zur betriebswirtschaftlichen Planung aller Ressourcen im Netzbetrieb. Mehr als 15.500 Anwender arbeiten mit der Lösung Schleupen.CS.

Das Softwareangebot wird durch weitreichende IT-Services ergänzt, die von Dienstleistungen vor Ort über die Abwicklung einzelner Geschäftsprozesse bis zur Übernahme der kompletten IT-Infrastruktur in die Schleupen.Cloud reichen. Auf der IKT-Plattform zur Smart Meter Gateway Administration stehen über 80 Stadtwerke und damit mehr als 2,2 Millionen konventionelle Zähler zur Überführung in intelligente Messsysteme bereit.

Der Bundesverband der Energiemarktdienstleister (BEMD) e.V. vertritt Abrechnungs-, Zähl-, Mess- und IT-Zählergesellschaften und -dienstleister, Messstellenbetreiber, Beratungsunternehmen, Call Center, Forderungsmanagementgesellschaften und weitere Dienstleister der Branche.

Der BEMD ist in drei Richtungen aktiv:

  • Als Forum für Energiemarktdienstleister
  • Als Informationsplattform für den Markt
  • Als Interessenvertreter für Energiemarktdienstleistungen

Der BEMD bezieht Position gegenüber Gremien, Verbänden und dem Gesetzgeber zu laufenden Entscheidungsverfahren und stellt eine entsprechende Informationsplattform zur Verfügung. Ob Qualitätsstandards, Prozessabläufe oder gesetzlich verordnete Pflichten geht - der BEMD engagiert sich im Markt, in dem Energiemarktdienstleister und Energieversorgungsunternehmen gemeinsam Erfolge erzielen können.

Der Verband wurde 2007 als Energie-Service-Alliance ENSEA e.V. gegründet. Im Mai 2010 erfolgte die Neuausrichtung und Umbenennung des Verbandes in den jetzigen Namen. Seitdem ist der Verband stark gewachsen und zu einem wichtigen Verband der Branche geworden.


Seit 1967 bietet persona service passgenaue Personalkonzepte für Kunden bundesweit. Mit aktuell über 200 Standorten hat sich das Unternehmen zu einem facettenreichen Dienstleister entwickelt.

Die persona service AG & Co.KG unterstützt unsere Gesellschafter bei der Kundenbetreuung, Schwerpunkt liegt in der Telefonie und bei der Bearbeitung von Work Items.

Wir schätzen an persona service folgende Aspekte:

  • Proaktives Projektmanagement zur kontinuierlichen proaktiven Kommunikation
  • Eine ACD Anlage mit vielen Features zur professionellen Übernahme individueller Kundenprozesse
  • IT Abteilung zur schnellen und effizienten technischen Anbindung
  • Nutzung von Einsatzplanungstools zur optimalen Koordination der Mitarbeiter
  • Hauseigene Akademie für die optimale Schulung der Mitarbeiter im Bereich Kommunikation.
  • Zertifizierte Prozesse nach DIN EN 15838 und ISO 9001:2015.

Die Gates GmbH ist ein Service- und IT-Unternehmen mit einem erfahrenen Team aus Geschäftsführern, Energieexperten und IT-Profis. Der Fokus liegt auf der Entwicklung von neuen digitalen Angeboten und Services für Energiekunden.

Gates bietet unseren MVV-Premium-Kunden einen exzellenten Kundenservice. In der Operations-Unit der Gates arbeiten insgesamt über 65 Energieexperten auf sämtlichen relevanten ERP- und CRM-Systemen, die uns vom Standort Münster in Westfalen aus unterstützen.


Das Forum Netztechnik/Netzbetrieb im VDE (VDE|FNN) gestaltet den grundlegenden Wandel der Stromnetze durch die Energiewende als technischer Regelsetzer maßgeblich mit.

Als Unternehmen, das für das Stromnetz arbeitet, sind wir dort Mitglied. Wichtige Produkte sind VDE-Anwendungsregeln, FNN-Hinweise, Studien und Positionspapiere. VDE|FNN erarbeitet technische Regeln, die als allgemein anerkannte Regeln der Technik wirken:

  • im Konsens aller betroffener Fachkreise
  • transparent
  • mit Blick auf das Gesamtsystem

Bei VDE|FNN arbeiten Hersteller, Netzbetreiber, Anlagenbetreiber und wissenschaftliche Einrichtungen an anstehenden Herausforderungen und entwickeln gemeinsam Lösungen.